2018hd05_60_jahre_harley-davidson_motorradhelme_8.jpg

H-D Presseservice

Lang ists her, da erschienen im Jahr 1958 die ersten Harley-Davidson Hartschalenhelme. Waren Helme damals nur in der Farbe weiß erhältlich und dienten ausschließlich als Kopfsschutz, sind sie heutzutage in nahezu allen Farben erhältlich und setzen zusätzlich auch ein stylisches Statement. Aktuell umfasst das europäische Core-Programm 30 Helmmodelle. 2018 könnt ihr euch auf mehrere attraktive neue Jethelme freuen.

Tollkühne Männer und ihre fliegenden Kisten

2018HD05_60_Jahre_Harley-Davidson_Motorradhelme_(10)

H-D Presseservice

Schon die glücklosen Legionäre aus Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum wussten’s, und ihre Widersacher, die unbeugsamen Bewohner eines gewissen gallischen Dorfs, waren ebenfalls im Bilde: Helme schützen einen der wichtigsten menschlichen Körperteile. Motor­radfahrer hingegen ignorierten diese Weisheit viele Jahre lang. In der Frühzeit der Motorisierung bot Harley-Davidson ihnen immerhin Stoff- und Lederhauben an, wie sie die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten trugen. Nachdem in den Fünfzigerjahren erste Patente für sinnvolle Biker-Kopfbedeckungen ange­meldet worden waren, präsentierte Harley-Davidson 1958 seine ersten Hartschalenhelme. Ab sofort fuhr auch die Motorradstaffel der California Highway Patrol behelmt. Die Officer trugen Weiß – Zivilisten ebenfalls, denn andere Farben waren nicht lieferbar. Drei Jahre später führte Australien als erstes Land die Helmpflicht ein, 1976 folgte Deutschland und 1979 Österreich.

Oben ohne ist längst tabu

2018hd05_60_jahre_harley-davidson_motorradhelme.jpg

H-D Presseservice

Die Sache mit den Farben ist inzwischen ebenso ausgestanden wie jeglicher Zweifel an der Schutzwirkung von Helmen. „Oben ohne“ ist längst tabu und moderne Helme wirken in puncto Passform, Stoßdämpfung, chemische Resistenz, Belastbarkeit und Absicherung des Kinnriemens sowie in vielerlei anderer Hinsicht wahre Wunder. Zudem sehen sie cool aus – wie die jüngsten Modelle aus Milwaukee beweisen.

In Europa bietet Harley-Davidson derzeit achtzehn Jethelme, sieben Integralhelme, drei Klapphelme und zwei Multihelme mit abnehmbarem Kinnbügel an. Bei weiterem Interesse fragt einfach unser Shoppersonal 😉

Neu für 2018

Neu für 2018 ist der 794 Gramm leichte Thunder Tribe B09 5/8 Helmet (237,- Euro), ein Jethelm im Police-Style. Seine Schale aus Carbon, Aramid und Fiberglas kommt im grau-schwarzen Used Look mit Race Stripes sowie Harley Logo daher, und sein feuchtigkeitsabführendes Futter kann zum Waschen entnommen werden.

Ebenfalls neu sind die Modelle Needles Highway B01 3/4 Helmet (176,- Euro) und Cherohala B01 3/4 Helmet (176,- Euro), jeweils mit Fiberglasschale, komfortablem Futter und Druckknöpfen zur Anbringung eines Schirms oder eines Visiers.

Beide Helme sind im Vintage-Style mit historischem Bar and Shield Logo am Hinterkopf gehalten – im grau-schwarzen Look mit grünen Akzenten der Needles und im eierschalenfarbenen Design mit stilisierten schwarzen Flames der Cherohala.

Alle neuen Harley Helme sind mit einem Doppel-D-Ring-Verschluss ausgestattet und jetzt das Beste: Sie liegen natürlich schon bei uns im Store bereit. Ihr habt sie auch schon auf Facebook gesehen und einige Likes dagelassen.

Kommt vorbei und lasst euch unverbindlich beraten. Die Saison startet schon bald!

Dein Team von Harley-Davidson Bielefeld

 

Quelle: H-D Presseservice. Zugriff am 22.03.2018
Titelbild inkl. Beitragsbilder: H-D Presseservice; Zugriff am 22.03.2018

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: